Team Securtal – Sorg Rennsport

Motorsport Events – Renntaxi – Fahrerplätze – Coaching – Nürburgring Nordschleife RCN VLN 24h Rennen 24hSeries

Team Securtal – Sorg Rennsport header image 2

Sorg Rennsport VLN 2/2013: Starker Start in die Saison 2013!

Juni 3rd, 2013 · Keine Kommentare

Am Ende des 38. DMV-Vier-Stunden-Rennens hatten die beiden gestarteten Rennwagen von Sorg Rennsport die Plätze vier und sechs in ihrer Klasse eingefahren. Kein schlechtes Ergebnis in der mit 16 Startern stark besetzten Klasse V6 für Serienwagen bis dreieinhalb Litern Hubraum. Im Qualifikationstraining und im ersten Teil des Rennens konnte der BMW Z4 die Klasse dominieren. Alexey Veremenko und Sergey Borisov erlebten beim Auftakt der Langstrecken-Saison eine Berg- und Talfahrt der Gefühle. Borisov konnte mit starken Rundenzeiten in der Qualifikation die Konkurrenz in seiner Klasse hinter sich lassen und stellte das BMW Z4M Coupè auf die Klassenpole. Borisov war es dann auch, der den Bayern aus der zweiten Reihe seiner Startgruppe in das Rennen über vier Stunden führen sollte. Beim Start konnte er die Klassenführung behaupten und der Z4 kämpfe im ersten Teil des Rennens um die Spitze der Klasse. Die ersten Boxenstopps wurden bei beiden Wagen souverän absolviert. Dann der Schock in Runde 13: Aus dem Cockpit des zu dem Zeitpunkt Führenden kam über Funk die Meldung: „Gearbox broken!“ Für den Rest des Rennens stand nur noch der vierte Gang zur Verfügung. Überraschenderweise waren so immer noch Zeiten im 9:30er Bereich möglich. Veremenko und Borisov machten das Beste aus der Situation und beendeten das Rennen schließlich auf Platz Vier. Die Leistung der beiden Russen lässt für die weiteren Läufe hoffen. Platz sechs für den BMW M3 der Truppe rundete eine vielversprechende Vorstellung beim Saisonauftakt ab. Das Fahrer-Quartett Christian Linnek, Rene Steurer und Peter Larsson startete vom elften Platz ins Rennen. In der zweiten Rennhälfte fand man sich schließlich im Kampf um die sechste Position wieder. Am Ende konnte die Truppe den sechsten Platz erobern und ins Ziel bringen. Die Teamchefs Daniel und Benjamin Sorg zeigten sich begeistert über die Leistung ihrer Fahrer: „Tolles Rennen, super Leistung! Wir freuen uns auf die weitere Saison mit Euch Allen.“ Dem Team bleibt nun nur wenig Zeit zur Erholung. In zwei Wochen steht mit dem 55. ADAC ACAS H&R Cup bereits der nächste Wertungslauf der VLN-Saison an. Dort wird dann auch der dritte im Bunde, der BMW 325 mit den Fahrern Moritz Hannappel und Markus Nikowitsch, in die Rennsaison starten.

Tags: News